Verschobene Aufdrucke

Durch ungenaues Einlegen von Markenbögen in die Druckvorrichtung entstanden versetzte Aufdrucke der Posthörnchen. Die Marken gelangten, obwohl sie nach heutiger Sicht als Makulatur aussortiert würden, an die Schalter zum Verkauf.

Die Überdrucke, in welcher Form auch immer ausgeführt, dokumentierten, dass es sich um Marken handelte, die nach der Währungsreform gültig wurden.

 


40 I - 4er-Block - Teilaufdruck des Bandes rechts korrigiert durch nochmaliges Überdrucken aller Marken

40 I gestempelt - Teilaufdruck der Bandleiste oberes und unteres Markenbild

40 I gestempelt - Teilaufdruck der Bandleiste oberes und unteres Markenbild

43 I gestempelt - senkrechtes Paar - Teilaufdruck der Bandleiste

44 I gestempelt - senkrechtes Paar auf Briefstück - Teilaufdruck der Bandleiste oberes und unteres Markenbild

A 49 I gestempelt - Teilaufdruck der Bandleiste oberes und unteres Markenbild
 

Nach oben