Portostufen Ausland vom 01.09.48 - 19.09.48

Überfrankierungen sind nicht selten vorzufinden, da die Marken mit Posthörchenaufdruck nach dem 19.09.1948 nicht mehr verwendet werden konnten.

Es wurde "verklebt", was noch vorhanden war.

 

Karten

 

 

Briefe

Portogerechter Auslandsbrief als Mischfrankatur mit Bauten- und Kölner Dom-Marken nach Schwarzenburg/Schweiz - gestempelt Lübeck 10.9.48 - 30 Pfennig Brief Ausland bis 20 g

 

(295)Vorder- und Rückseite eines portogerechten Auslandsbriefes nach Wien - Aufgabestemel "Stuttgart --.9.48-18" - 30 Pfennig Brief Ausland bis 20 g - Rückseitig AK-Stempel "1 Wien 1 6 d -9.IX.48-11" und handschriftlichem Vermerk "offen angelangt. p.a. verschlossen" - Rechte Seite mit amtlicher Verschlußmarke - Vorderseite links Stempel "48" der Österreichischen Zensurstelle

 

Portogerechter Auslandsbrief als Einschreiben - gelaufen in die Niederlande nach Amsterdam - gestempelt Mülheim (Ruhr) 17.9.48-11 - 30 Pfennig Brief Ausland bis 20 g und 40 Pfennig Einschreiben - Noteinschreibezettel "(22a) Mülheim (Ruhr) 1 d"

 


(223)Portorichtiger Auslandsbrief nach Annemasse (Frankreich) - gestempelt "(14 a) Ulm (Donau) mf 07.9.48" - 30 Pfennig Brief Ausland bis 20 g

(241)Portorichtiger Auslandsbrief nach Hellerup-Kopenhagen (Dänemark) - gestempelt "(14 a) Stuttgart 9 ad 17.9.48-12" - 30 Pfennig Brief Ausland bis 20 g
 

 

Drucksachen

 

 

Sonstige

 

 

 

Besucher gesamt:      86103    Besucher heute:            13

Besucher gestern:            157   Besucher aktuell online: 6

Nach oben