Kehrdruck-Aufdrucke (NK)

Bei den Kehrdruckaufdrucken handelt es sich um senkrechte Paare mit auf den Marken unterschiedlichem (waagerecht oder kopfstehend) Bandaufdruck.

 

Die Unterscheidung erfolgt durch die Kleinbuchstaben a bis d an letzter Stelle der Michel-Nummer:

a = obere Marke waagerechter, untere Marke kopfstehender Aufdruck

b = obere Marke kopfstehender, untere Marke waagerechter Aufdruck

c = obere Marke waagerechter und kopfstehender, untere Marke kopfstehender Aufdruck

d = obere Marke waagerechter und kopfstehender, untere Marke waagerechter Aufdruck

 

(292)Portogerechter R-Brief Inland mit Kehrdruck-Aufdruck 44 I NK b - gestempelt "Kiel-Hassee 16.9.48. 9-10V" nach Augsburg - Rückseitig AK-Stempel "Augsburg 2 af 18.9.48 --7" - 40 Pfennig Einschreiben und 20 Pfennig Fernbrief Inland bis 20 g - Portorichtig so nur möglich vom 1.9. bis 19.9.1948 - Geprüft mit Fotoattest

 

 

                            41 I NK b                                                                                                 40 I NK a

 

 

                    42 I NK c

 

 

(59)Nicht portogerechter R-Brief Inland mit 2 Kehrdruck-Aufdrucken der 44 I NK a (Im Michel gestempelt oder auf Beleg nicht notiert) - gestempelt 3 Tage vor dem Ende der Gültigkeit "Erbendorf 17.9.48" nach Bayreuth - 40 Pfennig Einschreiben und somit auch in der 2. Gewichtsstufe (40 Pfennig) mit 16 Pfennig überfrankiert

Der Brief wurde wiederverwendet und mit Absenderstempel versehen, Absender und Empfänger dürften identisch sein.

 

 

Besucher gesamt:      86260    Besucher heute:            31

Besucher gestern:            157   Besucher aktuell online: 2

                  

Nach oben