Mein Hobby-Die Philatelie

 

Nachfolgend möchte ich mich kurz vorstellen und etwas zu den Gründen schreiben, die mich zur Beschäftigung mit der Philatelie und speziell zu dem Thema der Provisorien der Marken mit Posthornaufdruck geführt haben.

Stets habe ich die Philatelie als Ausgleich zum alltäglichen Stress gesehen.

 

Wie alles begann

Es begann alles so, wie bei so vielen anderen Jugendlichen meiner Altersgruppe.
 
Als Jahrgang 1953 war meine Jugendzeit nicht geprägt durch Internet, I-Pod u.s.w., Es gab nur 1 Fernsehprogramm mit Sendebeginn ca. 17.00 Uhr in schwarz-weiß.
 
Als Junge sammelte man Briefmarken, nicht in Hochglanzalben oder Vordruckalben, nein in Zigarrenkisten, leeren Keksdosen, Schuhkartons oder anderen Behältnissen.
 
Als ich 1997 das Briefmarkensammeln als Hobby wiederentdeckte, ahnte ich nicht, wie interessant, vielseitig und abwechslungsreich diese Beschäftigung sein kann.
 
 
 

Philatelie statt Sammeln

Es ist nach meiner Meinung wichtig, dass sich im Laufe der Zeit das pure Sammeln von Marken in Richtung Philatelie entwickelt, d. h. das systematische Sammeln wird erweitert durch Erforschen und Auswerten von Marken, Belegen und sonstigen Dokumenten. Beim Sammeln ergibt sich irgendwann der Zeitpunkt, an dem man meint, man wäre komplett, obwohl man eigentlich nie komplett sein kann. Oder besitzt ein Sammler in seinem Sammelgebiet alles;

- Alle Marken mit Unternummerm, postfrisch und gestempelt, sowohl als Einzelmarken ggf. mit und ohne ZN als auch in Einheiten (Paare, Blöcke) mit und  ohne  Rand u.s.w.

- Alle Markenheftchen

- Alle möglichen Belege (Briefe, Karten, Streifband etc.) in den möglichen Portostufen
 
 
Nein, das ist utopisch, behaupte ich!
 
Deswegen ist es unerlässlich, sein Sammelgebiet einzugrenzen.

Das habe ich getan.

Geboren in den 1950-er Jahren habe ich noch viele Erinnerungen an die Zeit nach der Währungsreform.

Da mich schon immer wirtschaftliche Zusammenhänge interessierten, lag es nahe, mich auch philatelistisch damit zu beschäftigen.

Meine Ausführungen habe ich, soweit möglich und sinnvoll in Sinne des Themas, auch um nicht-philatelistische Informationen ergänzt. So dürfte hoffentlich ein erweiterter Personenkreis Interesse finden.

Da ich bei der Suche nach thematisch passendem Material auch gelegentlich auf Belege meiner Heimatstadt treffe, habe ich mit Beginn des Jahres 2022 eine Sammlung über postalische Einrichtungen in Dortmund, begrenzt auf die Zeit während der Zeit des Alliierten Kontrollrates, begonnen.

Dortmund - Eine Stadt in der Britischen Zone


 
 


 

 

Besucher gesamt:      127493    Besucher heute:            3 

Besucher gestern:            25   Besucher aktuell online: 3

 

 

Nach oben