Doppelverwendungen von Belegen

Vielfach wurden Belege, insbesondere Briefe mehrfach verwendet.

Die Gründe hierfür konnten unterschiedlicher Art sein, insbesondere natürlich der zu dieser Zeit vorhandene Mangel.

 

(129)Doppelt verwendeter Faltbrief Inland bis 20 g, mit je 24 Pfennig portogerecht freigemacht. Das Auskunftsersuchen des Amtsgerichtes Varel an das Amtsgericht Westerstede wurde ursprünlich zurückgeschickt. Der Brief wurde mit "Varel (Oldb) c 12.7.48 - 16" und "Westerstede b 15.7.48 15-16" gestempelt, im Inneren des Faltbriefes wurden die aptierten Dienstsiegel von Varel und Westerstede abgeschlagen

 

 

(231)Doppelt verwendeter Brief Inland bis 20 g - Vorderseite portogerecht mit einer 44 II und Aufgabestempel "Wächtersbach 12.7.48-16" und aptiertem Dienstsiegel des Amtsgerichtes Wächtersbach - Rückseite als Erstverwendung mit Maschinenstempel des Postscheckamtes Frankfurt (Main) als portofreier Dienstbrief an die Gerichtszahlstelle des Amtsgerichtes Wächtersbach adressiert


(207)Doppelt verwendete Briefvorderseite Inland 
- 1. Verwendung von der Firma "D. & M. Naeve, Zentralheizungen"zum Ortstarif innerhalb von Kiel, Empfänger "Walterwerke Kiel-Tannenberg" - Handrollstempel "(24 b) Kiel 1o 2  6 48-24"
- 2. Verwendung von der Firma "H. Walter Kommanditgesellschaft, Kiel" als Zehnfachfrankatur mit Absenderfreistemmpel "Kiel-Wik 22  6 48" mit zusätzlichem Zweikreisstegstempel "Kiel-Wik f 22.6.48. - 18"

 

Besucher gesamt:      110579    Besucher heute:            6 

Besucher gestern:            26   Besucher aktuell online: 1

 

Nach oben